American Dream

Mehr Freiheit, größere Selbständigkeit, die Erfüllung von Träumen, Mitbestimmung und Wohlstand, diese Ideale des „American Dream“ brachte viele Europäer dazu, nach Amerika auszuwandern.

Auch heute noch glauben die Amerikaner, ihre Gesellschaft sei die freieste und beste auf der Welt, die der Gesellschaft jeder anderen Nation überlegen sei.

Die Fächer Erdkunde und Geschichte wollen mit dem Kurs „American Dream“ im WPII ihren Schülern den Raum geben zu prüfen, woher diese Idee kommt, wie sie geschichtlich umgesetzt worden ist und wie dieses Land geographisch, wirtschaftlich und bevölkerungsgeographisch aussieht.

Dies sind keine üblichen Themen in den Fächern Erdkunde und Geschichte. Dieser Schwerpunkt geht über die im Unterricht behandelten Themen hinaus und bereitet teilweise auch auf die Austauschfahrt des Geschwister-Scholl-Gymnasiums nach Texas vor.

Der Unterricht zieht sich über vier Kurshalbjahre (jeweils 2 für das Fach Erdkunde und 2 für das Fach Geschichte), wobei fächerübergreifend gearbeitet wird.

In jedem Halbjahr werden 2 Arbeiten geschrieben, von denen eine Arbeit durch ein Projekt / Referate ersetzt werden kann.

Ansprechpartner für Fragen: Frau Oostendorp (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Herr Langemeier (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.