Wahlpflichtbereich II

Wahlpflichtbereich II (WP II)

Welche Bedeutung hat der WPII-Bereich?
  • Er bietet den SchülerInnen die Möglichkeit individuelle Akzente innerhalb ihrer schulischen Laufbahn gemäß individueller Interessen und Stärken zu setzen.
Wie ist der Unterricht im WP II-Bereich organisiert?
  • Die SchülerInnen wählen einen Kurs für 2 Jahre (Klasse 8/9). Ein Wechsel des belegten Kurses ist in der Regel nicht mehr vorgesehen.
  • Das Kursangebot der Schule ist verbindlich auf 2 Jahre ausgelegt.
  • Der Unterricht erfolgt in Kursen.
  • Alle Fächer und Fächerkombinationen sind gleichwertig.
  • Die erbrachten Leistungen sind versetzungswirksam.
  • Pro Schuljahr müssen 4 schriftliche Leistungsnachweise (Klassenarbeiten) erbracht werden. Im Schuljahr kann eine Klassenarbeit durch eine andere Form der schriftlichen Leistungsüberprüfung (z.B. schriftliche Hausarbeit) ersetzt werden.
  • Im Kursangebot jeder Schule muss mindestens eine Fremdsprache sein
  • Wochenstunden:

    * neue Fremdsprachen (Spanisch, Französisch oder Latein): 3 Stunden

    * alle anderen Fächer: 2 Stunden (In diesem Fall wird eine weitere Stunde in der individuellen Neigungsförderung (iNf) gewählt.)

 Schulhalbjahre

8.1

8.2

9.1

9.2

 3. Fremdsprache

3 2 2 2

 Andere Fächer

2 1 1 2

 iNf

1 1 1 0
 Welche Fächer werden angeboten?
  •  Spanisch (3. Fremdsprache)
  • Französisch (3. Fremdsprache)
  • Latein (3. Fremdsprache)
  • Recht und Wirtschaft
  • Der Weg zum American Dream (Ek / Ge)
  • Darstellen und Gestalten (musisch-künstlerischer Bereich)
  • Informatik
  • MINT in Natur und Sport (NW / Sport)
Mögliche Angebote der Individuellen Neigungsförderung:
  • Fotografieren
  • Schulreporter
  • Klettern
  • Kochen und mehr
  • Sporthelferausbildung
  • Roboter (wenn kein Informatik im WPII)
  • Forschen und experimentieren (wenn kein MINT im WPII)
  • Erste Hilfe und Sanitätsdienst
  • Schulbienen und Schulgarten
  • Orchester
  • Skikurs
  • weiteres Sportangebot

 Der WPII-Bereich und die individuelle Neigungsförderung stellen ein Angebot an die Schülerinnen und Schüler dar. Welche Kurse letztlich eingerichtet werden können, hängt von der Wahl der Schülerinnen und Schüler und den personellen Ressourcen der Schule ab. Deshalb müssen die Schülerinnen und Schüler neben ihrer Erstwahl auch eine zweite Wahl und eine dritte Wahl abgeben. Grundsätzlich können alle angebotenen Fächer von allen KollegInnen der jeweiligen Fachschaften unterrichtet werden.

Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Wahlpflichtbereich II: Frau Mengel (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.